Bruichladdich


"Bruichladdich" ist Gälisch (Bruichláddich oder Bruikladdie) und bedeutet so viel wie "Strandbucht". Die Brennerei wurde 1881 auf der Insel Islay nahe des Loch Indaal von den Brüdern Robert, William und John Gourlay Harvey gegründet. Die Familie Harvey betrieb die Brennerei, bis William 1936 starb. Danach wechselte Bruichladdich häufig den Besitzer und war zwischendurch immer mal wieder geschlossen, bis Murray McDavid die Brennerei im Jahr 2000 kauften. Sie restaurierten die Brennerei im alten viktorianischen Stil und begannen mit der Produktion. Im Juli 2012 wurde Bruichladdich von Rémy Cointreau gekauft, denen die Brennerei auch heute noch gehört.
Die Octomore Farm ist ein kleiner Bauernhof außerhalb der Stadt Port Charlotte. 1816 baute der älteste Sohn auf der Farm, George Montgomery, eine kleine Brennerei auf dem Gelände der Farm und begann, den Octomore-Whisky zu brennen. Die Produktion der sehr kleinen Pot Still betrug rund 10.000 Liter Whisky pro Jahr. Nach George Montgomerys Tod zerstritten sich sein Sohn und die verbliebenen Brüder über die Eigentumsrechte an Farm und Brennerei. Dies war das Ende der Brennerei Octomore - bis Bruichladdich schließlich den Namen als Marke verwendete und die alten Farmgebäude als Lagerhäuser nutzte.




Kein Verkauf von Alkohol an Personen unter 18 Jahren !

Shopbewertung - mietznerswhiskyeck.de

Initiative: Fairness im Handel

Mitglied der Initiative "Fairness im Handel".
Informationen zur Initiative: https://www.fairness-im-handel.de