High Coast


High Coast war urspünglich mal BOX-Whisky. Ab Juli 2019 hat man den Namen geändert, da es zu namensrechtlichen Streitigkeiten mit Compass BOX kam. Bevor es zu hohen Kosten seitens High Coast kam, hat man den Namen geändert. Mal ehrlich...der neue Name ist eh besser.

 

Diese recht junge Destillerie hat erst im November 2010 angefangen ihren Whisky zu vermarkten. Dort noch unter dem Name BOX-Whisky. Nahe dem Ångermanälven Fluss in einem ehemaligen Holzkisten-Fabrikkraftwerk. Daher der Name. Doch leider gab es Schwierigkeiten mit einer andern Firma, die BOX in ihrem Namen trägt. Man entschied sich zu einer Namensänderung, die der Region gewidmet ist.


Was noch erwähnenswert ist, daß High Coast sehr transparent ist, was ihren Whisky betrifft. So kann man auf deren Homepage bei jeden Whisky genau sehen, welche Zusammensetzung der Whisky hat...sogar wieviel Kg Gerste/Malz und welche Sorten verwendet wurden.

Man erhält hier einen wirklich guten und ehrlichen Whisky, der es nicht nötig hat durch irgendwelche Werbekampagnen hervorgehoben zu werden, nur damit er zu überteuerten Preisen verkauft werden kann.


High Coast Berg

BERG - ist ein Sherry-gereifter Whisky, der die gleiche natürliche Farbe wie der Nordingrå-Granit hat und über die dramatische Landschaft der High Coast hinausragt. In den Fässern befand sich zuvor der schmackhafte Pedro Ximénez Sherry.

 

Dieser Whisky ist ein Spitzenwhisky. Obwohl er recht unbekannt ist, weiß er in ganzer Länge zu überzeugen. Wenn man ihn im Glas hat, dann vergißt man förmlich zu trinken. Er hat eine solch schöne Nase, die man selbst bei teuren Vertretern aus Schottland vergebens sucht.

Die Brennerei selbst sagt zu ihm:  Wir empfehlen, dass Berg im Glas einige Momente atmen darf, um seinen Höhepunkt zu erreichen. Fügen Sie ein paar Tropfen Wasser hinzu, damit sich die Aromen im Glas entwickeln.

Dem kann ich nur zustimmen. Aber selbst ohne Wasser ist er traumhaft.

 

Auch hier ist das Alter nicht angegeben, liegt aber auch bei ca.6 Jahre

 

Berg gewann zwei Goldmedaillen beim Stockholm Beer & Whisky Festival 2019 in den Kategorien Bester schwedischer Whisky und Bester weltweiter Whisky.

 

Tasting Notes:

Aroma:          typische Sherrynoten, saftige Rosinen, Stachelbeere, Honig, dunkle Schokolade und das alles in eingepackt in einer Vanillesüße

Geschmack:  Reichhaltige Datteln und ausgewogene Honigsüße, gepaart mit der Eiche.

Finish:         Lang und fruchtig mit einem würzigen Nachgeschmack

 

Inhalt: 0,7L

Vol.: 50%Vol.

0,7L 50%Vol.

50,00 €

71,43 € / L
  • 1,6 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

High Coast Dálvve Sherry Influence

Mit Sherry Influence wurde Dàlvve mit den reichen Aromen von Jerez aufgewertet. Ein tieferer, dunklerer Whisky, bei dem die leicht rauchigen Bourbon-Noten von Dàlvve mit Sherry-gereiften Fässern kombiniert werden.

Dálvve Sherry Influence zeigt eine etwas dunklere Seite des High Coast Single Malt Whisky. Es ist ein eleganter Allround-Whisky, bei dem etwas mehr als die Hälfte der Fässer zuvor Oloroso-Sherry gereift sind. Sowohl die Bourbon- als auch die Sherryfässer sind von höchster Qualität und bieten klare Aromen mit klassischen Sherrynoten, Fruchtigkeit, Müsli, Vanille und einem leichten Honig-Finish. Darüber hinaus gibt es einen Hauch von Ådalen-Rauch, da ein geringerer Anteil unseres Torfgeistes zum Füllen eines Teils des mit Sherry gereiften Whiskys verwendet wurde.

Dálvve Sherry Influence ist eine einzigartige Ausgabe, die nicht wiederholt wird.

Insgesamt wurden 13 104 Flaschen mit 70 cl und 1 500 Flaschen mit 75 cl für den US-Markt hergestellt. Dálvve Sherry Influence war der erste High Coast Whisky, der in den USA verkauft wurde.

 

Auch hier ist das Alter nicht angegeben, liegt aber auch bei ca.6 Jahre

 

Hier handelt es sich um die USA-Version mit 0,75L Inhalt. Gut auf den Fotos zu erkennen. Ebenso kann man es auf dem Rück- Etikett sehen...dort steht "Miami". Er wurde für den amerikanischen Markt nicht freigegeben, da man " %Vol. " aufgedruckt hat und nicht Proof. Blöd für die USA...  Gut für uns...

 

Inhalt: 0,75L

Vol.: 48%Vol.

0,75L 48%Vol.

60,00 €

85,71 € / L
  • 1,6 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

High Coast Quercus IV Mongolica

Die Quercus-Serie der Brennerei ist eine Entdeckungsreise durch die verschiedenen Eichenarten. Für jede Abfüllung wurde eine andere Eichenart genommen. Die Quercus IV ist die 4te und letzte Reihe. Für ihn wurde die Eiche Quercus mongolica genommen.

Quercus mongolica hat eine östliche Verbreitung und gedeiht in rauen, instabilen Klimazonen und hält starker Kälte stand. In Japan wächst die Unterart Mizunara. Es hat Kultstatus in der Whiskyindustrie gewonnen. Der Mizunara-Eiche wurde eine bedeutende Rolle für die Besonderheit des japanischen Whiskys zugeschrieben, und die Reifung in Mizunara hat in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit erhalten. Es wurde auch festgestellt, dass Mizunara schwer zu reifen ist, da es porös ist und unterschiedliche Ergebnisse liefert. Daher ist diese Art der Reifung in japanischen Lagern mit Ausnahme kleinerer handwerklicher Brennereien mittlerweile fast eine Kuriosität.
Quercus mongolica die vierte Ausgabe der Reihe stammt aus einem rauen und manchmal kalten Klima im Nordosten Chinas an der Grenze zu Russland. Hier ist die Eiche langsamer und dichter gewachsen als die japanische Mizunara, weshalb Sie nur sehr wenige Probleme mit Leckage und Verdunstung hatten. Die Fässer mit Quercus mongolica haben einen würzigen und eleganten Whisky entwickelt, dessen Geschmack sich von allem unterscheidet, was High Coast bisher abgefüllt hat.

 

Inhalt: 0,5L

Vol.: 50,8%

 

0,5L 50,8%Vol

78,00 €

156,00 € / L
  • 1,4 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1